Nicht wenige Spieler finden Gefallen an Bingo aufgrund des sozialen Charakters des Spiels. Nicht, dass man damit etwas Gutes tun würde, sondern man spielt Bingo meist mit Freunden. Dennoch gibt es viele, die Bingo auch zuhause am Online Casino spielen und zwar immer dann, wenn es gerade kein Bingospiel in der Nähe gibt.

Doch macht es eigentlich Sinn, Bingo zu spielen, wenn man alle Faktoren wie die Gewinnchancen, den RTP und die Kosten betrachtet? Wir haben uns den Fall genauer angesehen und sind uns sicher, dass wir Ihnen einige aufschlussreiche Informationen dazu geben können.

Bingo spielen, oder doch lieber auf Spielautomaten setzen?

Wenn Sie gerne an Spielautomaten spielen, dann werden Sie sicherlich auch Bingo mögen. Beide Spiele haben absolut nichts mit Können zu tun, sondern Spieler müssen sich auf ihr Glück verlassen. Das meinen wir keinesfalls negativ, es ist lediglich eine Gemeinsamkeit, die man herausstellen sollte.

Nichts spricht dagegen, sowohl Spielautomaten, als auch Bingo zu spielen. Spielautomaten bieten sich an, wenn man am Abend nach einem anstrengenden Tag Entspannung sucht, oder das große Geld zu gewinnen versucht. Wenn man jedoch Lust auf Gesellschaft beim Spielen hat, dann kommt Bingo gerade recht!

Spielen Sie Bingo mit Gleichgesinnten

Bingo ist ein Spiel, das man immer in der Gruppe spielen sollte. Man kann hier wunderbar Freundschaften schließen. Außerdem lohnte sich, bereits als Gruppe zum Spiel zu kommen. Einer gewinnt nämlich immer!

Viele Glücksspiele stehen in der Kritik, weil sich Spieler immer mehr von der Gesellschaft abkapseln und alleine vor sich hin spielen. Das ist ähnlich wie bei Computerspielen und Drogen. Doch wir wissen, dass dies sehr weit von der Wahrheit entfernt ist. Gerade beim Bingo sieht man, wie sozial ein Glücksspiel doch sein kann!

Wie gut sind die Chancen beim Bingo?

Wenn es um den RTP geht, also den Prozentsatz, den der Spieler von seinem Einsatz durch Gewinne zurückbezahlt bekommt, dann liegt dieser bei 40-50%. Das bedeutet, wer mit 10€ zum Bingo geht, der kommt mit 5€ zurück. Diese Statistik gilt für die Gesamtheit der Spieler, doch die Wahrscheinlichkeitstheorie sagt, je mehr man spielt, desto mehr gleicht man sich dem Durchschnittsspieler an.

Bedenken Sie, dass es beim Bingo außer dem Glück keinen Faktor gibt, der über Gewinn oder Verlust entscheidet. Man kann also nicht gut oder schlecht spielen, es sei denn, man macht einen Fehler beim Markieren des Scheines. Allerdings geht man bei der Berechnung der Wahrscheinlichkeit davon aus, dass der Spieler keinen Fehler macht.

Lohnt sich Bingo trotzdem?

Wenn Ihnen Bingo Spaß macht, dann lohnt es sich auch. Sie müssen nur mit der richtigen Einstellung spielen. Das klingt vielleicht etwas esoterisch, aber schlussendlich solle man Bingo als Unterhaltung sehen. Man zahlt ja auch für das Kino eintritt und dort kann man im Gegensatz zum Bingo nichts gewinnen!

Bingo kann sich also dann lohnen, wenn man ein Enthusiast ist oder eine Gruppe von Spielern hat, mit denen man gerne spielt. Es sind jedoch abgesehen von Jackpots keine hohen Gewinne möglich und der RTP ist beispiellos gering. Bingo ist also demnach kein Spiel, das man unbedingt gespielt haben muss!