Heiße und kalte Spielautomaten

Gibt es sie wirklich, heiße und kalte Spielautomaten? Tatsächlich ist es doch so, dass viele Millionen Spieler denken, man muss den richtigen Zeitpunkt abwarten, zu dem man spielen soll, denn Automaten können entweder heiß oder kalt sein. Doch ist da etwas dran?

Was spricht dafür und was spricht dagegen, dass man beim Automaten auf das Timing achtgeben muss? Eines ist sicher, es wäre schön, wenn es so wäre, denn dann bekäme das Automatenspielen eine ganz neue Dimension, aber eigentlich gibt es doch gar keine Beweise dafür? Lediglich Hörensagen und eigene Erfahrungen. Doch sind die repräsentativ, oder kann es andere Gründe geben, die wir noch nicht kennen? Oder ist doch alles erstunken und erlogen und die Spielautomaten sind immer in dem gleichen, lauwarmen, Stadium wenn man so will.

Das Konzept der heißen und kalten Spielautomaten zusammengefasst

Jeder Spieler hat wahrscheinlich eine etwas andere Interpretation dieses Phänomens. Meist wird jedoch behauptet, der Automat ist heiß, wenn ein Gewinn wahrscheinlich ist. Wenn man dagegen lange Zeit nichts gewinnt, ist der Automat kalt.

Doch wie erkennt man heiße und kalte Automaten? Kalte Automaten werden erst dann kalt, wenn gerade ein Gewinn erschien und dann mehrere Runden nichts mehr kam. Denn dann muss der Automat die Verluste wieder ausgleichen. Diese Argumentation klingt stimmig, aber das heißt noch lange nicht, dass Sie auch korrekt ist.

Warm werden Automaten, wenn lange Zeit nichts gewonnen wird. Diese Idee ist eine Schlussfolgerung aus der Wahrscheinlichkeitstheorie, die aber meist missverstanden wird. Spieler denken, wenn man beispielsweise 100 Runden spielt und die ersten 50 alle verliert, es wahrscheinlicher ist gewöhnlich ist, dass man in den nächsten 50 Runden gewinnt. Das ist leider grundsätzlich falsch.

Warum es nicht die Casinospiele direkt sind, die süchtig machen

Jede Runde beim Glücksspiel ist unabhängig von der vorherigen und der nachfolgenden. Es stimmt, dass bei einer genügend großen Anzahl an Runden das tatsächliche Ergebnis sich der theoretischen Wahrscheinlichkeit angleicht. Deshalb spricht man auch immer davon, dass sich Glück am Ende immer ausgleicht. Dennoch kann es sein, dass man alle Runden gewinnt oder alle Runden verliert, obwohl dies sehr unwahrscheinlich ist.

Man kann also nicht davon ausgehen, dass man nach vielen Verlusten plötzlich sehr viel gewinnt. Aber gibt es einen anderen Grund, aus dem die Automaten heiß sein könnten? Vielleicht wenn die Symbole nette Mädels zeigen, aber ansonsten gibt es keine Grund, warum ein Automat heißt sein sollte. Nur weil man mal mehrere Runden hintereinander gewinnt, ist der Automaten nicht heiß, es ist derselbe Automat, der vor zwei Minuten noch die Einsätze geschluckt hat.

Bedeutet das, wenn es keinen heißen Automat gibt, kann es auch keinen kalten Automat geben? Exakt! Die Idee, dass ein Spielautomat die Gewinnwahrscheinlichkeiten anpassen würde, nachdem ein Spieler gerade viel gewann, ist eine subjektiv erklärbare aber objektiv gesehen absurde Idee. Betreiber und Hersteller von Spielautomaten unterliegen dem Glücksspielgesetz und dieses setzt voraus, dass die Spiele nach einem Zufallsprinzip funktionieren. Dieses kann nicht dynamisch verändert werden.